Seite 2 von 14

„The life after yesterday“ – Superman

Superman hat sich im Laufe der Zeit schon einen Namen gemacht. Nun ist es an der Zeit weiter zu denken, zwang sich ihm in der drohenden Midlifecrisis, der Gedanke auf.
Er kam zu dem Schluss, einen Superheldensohn zu machen, um einen Supererben für seine Superheldenkarriere zu haben. Da ein Superheld keine Hilfe braucht, baute er sich kurze Zeit später einen Superheldensupermansohn.
Zu Beginn der Superheldensohnerziehung fiel es Superman natürlich leicht. Doch dann kam eine stärker als normal ausfallende Superheldenpupertät. Superman trank immer häufiger Superheldenbier in der Superheldenbar, denn er wusste nicht mehr weiter. Bis ihm eines Tages auffiel, dass Normale zu zweit erziehen und er sich dachte, mit einer Supermami wäre es halb so schwer. Weiterlesen →„The life after yesterday“ – Superman

Brandmalerei

Dem Künstler M.B. begegnete ich bereits im Atelier des VIA Zentrums AktionRaum. Seine feinlinigen Bilder sind detailreich und bilden für mich Bild-Wort-Collagen. Worte, Linien, Bilder erzählen Geschichten. Kürzlich schickte mir der Künstler eine Mail mit der Bitte, die von ihm angehängten Fotografien seiner Bilder auf dem Blog zu veröffentlichen. Wir freuen uns, die Werke hier präsentieren zu können.

M.B. selbst sagt: Das Bild ist auf Holz entstanden mit einer Art Lötbrenner. Dieses Motiv habe ich gespiegelt und dadurch ist etwas völlig Neues, eine Art Mosaik, entstanden. Weiterlesen →Brandmalerei

2. Nachtrag zu „Meine eigenen Wohnungen“

 

Es ist nun eineinhalb Jahre her, seit ich vom betreuten Wohnen aus der 2er WG in Neukölln, wo ich mit einer guten Freundin vier Jahre zusammen gelebt hatte, in meine eigene Wohnung in Lichtenberg gezogen bin.
Es war eine schöne Zeit in der WG. Wir waren der Mittelpunkt der Glasower Straße. Alle kamen zu uns, auch meine Nachbarin, die von morgens bis abends jeden Tag bei uns war und bei uns übernachtet hatte. Sie fühlte sich bei sich in der Wohnung nicht wohl und hatte uns, wo sie immer hin gehen konnte. Wir haben zusammen Filme und Serien bei Youtube geschaut, Musik gehört oder einfach so im Internet gesurft. Alle haben bei uns telefoniert und mein WLAN benutzt, haben bei uns Tabak und Blättchen, Essen und Geld bekommen, wir haben zusammen gekocht oder ich habe für alle Cheeseburger, Hot Dogs und Toast Hawaii gemacht oder wir haben uns Essen geholt beziehungsweise bestellt und zusammen gegessen. Sogar der Vater von meiner guten Freundin kam mit Koffern bepackt und hat bei uns wochenlang gewohnt, was dann doch ziemlich anstrengend war. Also dachte ich mir, ich suche mir meine eigene Wohnung, um mit meiner Nachbarin meine Ruhe zu haben. Doch die Sache ging irgendwie nach hinten los. Weiterlesen →2. Nachtrag zu „Meine eigenen Wohnungen“

Zufriedenheit

Ich kann den Sommer langsam fühlen
Die Sonne spielt mit den Gefühlen
Pinsel fließen über´s Blatt
Leichte Linien, Farbe satt

Vergangenheit verlor´n im All
Neue Ideen überall
Mein Herz kann ich im Körper spüren
Gedanken kommen und verlieren

Ein neuer Mut in meinem Leben
Menschen, die mir Stärke geben
Beisammensein in neuem Licht
Schwarze Gedanken kommen nicht Weiterlesen →Zufriedenheit

Seid mutig und kommt ins Aktionsfeld Garten

Hallo Ihr da draußen,

nach einer viel zu langen grauen Winterpause, melden sich die Teilnehmer*innen des Aktionsfeldes Garten zurück. Seit gut 3 Wochen sind wir auf unseren 5 Beeten wieder aktiv. Wir freuen uns über unsere Aussaat, die wir hegen und pflegen.
Auf den 5 Beeten haben wir Buschbohnen, Radieschen, Kohlrabi, Dahlien, Salat, Kartoffeln und nicht zu vergessen, die süßen Erdbeeren angepflanzt.

Wir möchten Euch an dieser Stelle ermuntern, einfach mal zu uns zu stoßen, mitzumachen, die frische Erde in den Händen zu spüren und die ersten warmen Sonnenstrahlen zu genießen. Seid eingeladen, die positiven Effekte, die die Gartenarbeit mit sich bringt zu erleben und mit uns zu teilen. Weiterlesen →Seid mutig und kommt ins Aktionsfeld Garten

Theater Theater Theater – Mitspielen bei Theater „VIAduct“

Die Theatergruppe „VIAduct“ (ein Projekt von VIA seit 15 Jahren) hat wieder Plätze für neue Spieler*innen.

Mitspielen können Klient*innen und Mitarbeiter*innen des VIA Unternehmensverbundes, jeden Alters, ob Anfänger*in oder spielerfahren.
Bei uns stehen die Freude am gemeinsamen Spiel und das gute Miteinander im Vordergrund. Alle Spieler*innen erproben sich mit ihren Fähigkeiten und zeigen sich mit ihren Stärken. In regelmäßigen Abständen entwickeln wir zu einem gewählten Thema gemeinsam ein Stück und bringen es zur Aufführung (zuletzt 09/2018: „Zurück vom Beton“ im Theaterforum Kreuzberg).

Ein Kennenlernen unserer Arbeit und der Theatergruppe ist jederzeit möglich.
Wir laden alle Interessierten herzlich ein, bei einer Probe vorbei zu schauen! Weiterlesen →Theater Theater Theater – Mitspielen bei Theater „VIAduct“

Brief an den Bruder

+++ Ein Hinweis für alle Leser*innen: +++
Der folgende Text berichtet über traumatische Erfahrungen und kann triggern

 

Na Bruderherz,

weiß gar nicht was und wieso ich dir schreiben sollte…?
Aber ich mache es trotzdem.
Vielleicht geht es dir ja ein wenig schlecht, so wie es mir ständig geht.
Ich mach ja gerade ’ne Therapie, wegen meiner Ängste und so…weißt schon.
Mich quälen alte Erinnerungen.
Ich habe ständig und immer wieder die Sequenzen im Kopf, was du so alles mit mir angestellt hast.
Ich spule die Jahre zurück bis an die Punkte, in denen du mich gequält hast.
Nichts ist mir verloren gegangen…Danke.
Ich sehe den Müll aus zwei Perspektiven.
Einmal aus der Sicht von mir und dann als Zuschauer…besser gesagt, es springt, ganz schnell, so als würde es fast gleichzeitig sein.
Eine Rundum-Ansicht. Weiterlesen →Brief an den Bruder