AG „Perspektivwechsel“

AG „Perspektivwechsel“ 03.09.2018  und das erste Vorbereitungstreffen zur Wanderung

Im „Perspektivwechsel“ des 03.09.2018 schauten wir uns noch vor Beginn zu 16 Uhr erstaunt an und um, um uns von der Teilnehmerzahl zu überzeugen.Wir waren zu fünft.
Ein kurzer Austausch genügte um festzustellen, dass alle mit mehr Teilnehmern rechneten. Sämtliche Moderatoren waren krank, potenzielle Interessenten waren anderweitig eingespannt – leichte Zweifel um die Sinnhaftigkeit des Treffens kamen in mir auf. Wir wollten uns trotzdem kurz zusammensetzen, wenn wir doch schon mal da sind.

Und wir konnten die Zeit ordentlich füllen.

Frau Kanter und ich repräsentierten vor allem den Blog, was Frau Kanter auch ausführlich meisterte. Neben den Themen, die hätten besprochen werden können, interessierte mich auch brennend wie VIA eigentlich von innen aussieht. Hier bei VIA gehe ich über eine Heilmittelverordnung zur Ergotherapie und dreimal die Woche in die Aktionsfelder, aber mehr habe ich auch nicht mit VIA zu tun und werde über die Pinel gGmbH betreut. Daher war es besonders spannend zu erfahren, dass besonders Gruppen von, für und mit Klienten initiiert werden. Nicht nur Ideen, Anregungen, sondern auch die Planung beruhen mitunter eben auch auf das Tun der Klienten. Mich begeisterte dieses Konzept sofort.

Wie verlief das Treffen zur AG „Perspektivwechsel“

Wir setzten uns in den Gruppenraum in einen kleinen Kreis zusammen und besprachen zuerst das wichtigste Thema: die „Selbstläufer“ und ihre 1. Wanderung.

Mit „Alle wollten was machen“ und „von der Couch kommen“ waren einst die ersten Gedanken zur Wanderung getan. Weiterlesen →AG „Perspektivwechsel“

Eine großartige Premiere des Theaterensembles VIAduct

Nach einjähriger Eigenproduktion präsentierte die Theatergruppe VIAduct am Freitagabend zum ersten Mal sein Stück ZURÜCK ZUM BETON

Zur gestrigen Erstaufführung war der Zuschauerraum des Theaterforums Kreuzberg bis auf den letzten Sitzplatz gefüllt. Es knisterte eine angenehme Premierenspannung in der Luft.

Was ist eigentlich los zwischen Mensch und Natur? Kaum ist man weg vom Beton und im Grünen,will man auch schon wieder zurück zum Beton. Ist man dort angekommen, grauts einem vor grauer Stadttristesse. Was spricht FÜR und was GEGEN das Land- oder das Stadtleben? Der Mensch lebt und nimmt sich ungefragt Lebensraum. Was aber wenn die NATUR das gar nicht möchte?  Besteht zwischen Mensch und Natur eine Art Zweckgemeinschaft, eine Symbiose oder gar eine parasitäre Beziehung?

Findet es heraus und besucht eine der nächsten Vorstellungen!

Wann?
Am 7. September um 19:30 Uhr war Premiere, weitere Aufführungen am 8.9. um 19:30 Uhr und am 9.9. um 16:00 Uhr. Weiterlesen →Eine großartige Premiere des Theaterensembles VIAduct

Liebe Kultur-Interessierte, es geht weiter am 15.08.2018

Bild: rbb/Hanna Lippmann

Wir sind zu Gast beim Sender „Rundfunk Berlin Brandenburg – rbb“ und erhalten um 11.30 Uhr eine Führung im Haus des Rundfunks. Neben Informationen zur Geschichte des Hauses erhalten wir Einblicke in die Fernseh- und Radio-Arbeit vom rbb, blicken in Studios und erleben mit, wie Sendungen produziert werden. Es verspricht, spannend zu werden!

rbb – Haus des Rundfunks – / Mittwoch, 15.08.2018
Treffpunkt: 11.00 Uhr im Eingangsbereich vom Haus des Rundfunk.
Adresse: RBB, Masurenallee 8-14, 14057 Berlin.
Verkehrsanbindung: S-Bahnhof Messe Nord/ICC; U-Bahnhof Kaiserdamm, Bus M49, Haltestelle „Haus des Rundfunk“

Die Führungen sind kostenlos und dauern zwischen einer Stunde und 90 Minuten.

Anmeldungen und Fragen zu den einzelnen Führungen können Sie gern an die Mail-Adresse u.steenbock@via-berlin.de senden. Oder Sie rufen einfach an: 030-322 99 555 oder am Tag der Führung unter 0152-57 93 73 03. Ich freue mich mit Ihnen auf interessante Führungen!

Uwe Steenbock

STEPPS

steht für Systematic Training for Emotional Predictabilitiy & Problem Solving, womit das systematische Trainieren der emotionalen Stabilität und die Befähigung zur Problembewältigung gemeint sind. Es ist ein kognitiv-verhaltenstherapeutisches Fertigkeiten-Training, in dem die Borderline-Persönlichkeitsstörung als Beeinträchtigung der Regulation von Emotionen und Verhalten verstanden wird.
Hier können spezifische Fertigkeiten im Umgang mit den eigenen Gefühlen und bei der Steuerung des Verhaltens erlernt werden. Professionelle Unterstützer*innen, Freunde und Angehörige, die für die Betroffenen ein Helferteam bilden, sind eingeladen, die neu erworbenen Fähigkeiten zu unterstützen und zu fördern.

Die Ziele innerhalb der Ergotherapie Weiterlesen →

Nach nun gut vier Monaten ist die Ausstellung „Stars in a Row“ bei Dodo Beach beendet.

Ich bin sehr zufrieden sowohl mit den Vorbereitungen als auch dem Verlauf der Ausstellung. Es wurden fünf Bilder verkauft und die Reaktionen waren durchweg positiv. Die Zusammenarbeit mit Dodo Beach war angenehm und ich möchte hiermit auch nochmal Allen danken, die mich so toll unterstützt haben.

Jetzt geht die Arbeit im Kunstatelier im VIA AktionsRaum weiter und ich freue mich auf die Dinge, die in Zukunft kommen!

Eure Gwendrix