Das Zeichnen ist zum Sinn meines Lebens geworden,…

trotz der Krankheit. Ich dachte nicht, dass meine Bilder so gut aussehen werden. Ich zeichne gern, es füllt den leeren Raum. Wenn ich male, vergehen die unangenehmen Gefühle. Ich möchte zeichnen bis ich 70 Jahre alt werde oder noch länger. Oder bis ich nicht mehr kann.    Hedwig Kopiasz

Die Künstlerin Hedwig Kopiasz entdeckte das Zeichnen vor 13 Jahren in der Kunsttherapie. Seither zeichnet sie ihre Bilder in dicke Spiralblöcke der Größe DIN A4. Später entstehen daraus großformatige Collagen. Manchmal werden diese Collagen anschließend von der Zeichnerin weiter bearbeitet.

Weiterlesen →Das Zeichnen ist zum Sinn meines Lebens geworden,…

In Erinnerung an Monika Schmook

Frau Schmook lebte in der Zeit von 2001 bis 2012 in einer therapeutischen Wohngemeinschaft der VIA Perspektiven gGmbH, im Britzer Damm 72, in Berlin Neukölln. Sie kam dahin, weil sie das Kunstatelier nutzen und im Kontakt mit anderen Menschen sein wollte. Dabei bestand sie, wo es aus ihrer Sicht nur möglich war, auf Selbstständigkeit. Die Betreuer*innen vor Ort und ihre rechtliche Betreuerin duldete sie, sofern sie sich in ihren Freiheiten nicht gestört fühlte. Die Mitarbeiter*innen vom Sozialpsychiatrischen Dienst und dem Fall-Management hingegen, akzeptierte sie nicht, was nicht selten bei deren Besuch mit dem Bewurf von nassen Lappen endete. Ihre Medikamente setzte Frau Schmook unauffällig ab und kam ohne sie gut zurecht. Ihre Stabilität hatte sie ihrer Selbstdisziplin zu verdanken.

Weiterlesen →In Erinnerung an Monika Schmook

Ein Künstler auf der Suche

Ich zeichne aus Liebe und dem Bedürfnis, eine Botschaft zu vermitteln. Ich bin auf der Suche nach etwas, was ich noch nicht weiß, was es ist.  – Ahmet Kirca

Ahmet Kirca hat bereits über 100 Bilder gezeichnet, die meisten davon malte er in seinem Zimmer und nur schätzungsweise 20 Werke im Atelier des Zentrums AktionsRaum. Auf Leinwand oder Papier malt der Künstler Menschen und Begebenheiten, die er erlebt oder miterlebt hat. Andere Motive wiederum entstanden aus seiner Fantasie, aus einem Gefühl heraus, berichtet Ahmet Kirca.

Weiterlesen →Ein Künstler auf der Suche

„Jeder Mensch ist KREATIV und kann KÜNSTLER sein, …

…wenn er die ständige KONFRONTATION mit dem eigenen ICH riskiert.“ (Gwendrix)

Gwendrix ist eine aktive Künstlerin im Atelier im VIA Zentrum AktionsRaum. „Die ständige Konfrontation“ wie die Künstlerin es selbst einmal sagte, „mit dem eigenen Ich“, mag ihre kreative Quelle sein, aus der sie schöpft und schöpft und schöpft. Wer ihre Bilder kennt, kennt die Vielfalt ihrer gestalterischen Arbeit. Wer ihre Bilder noch nicht kennt, bekommt hier die Gelegenheit ausgewählte Werke zu betrachten. Weiterlesen →„Jeder Mensch ist KREATIV und kann KÜNSTLER sein, …

Künstlerische Gruppenarbeit

An einem Mittwoch im März 2018 haben wir im Kunstatelier des Aktionsraums, wie fast jeden Mittwoch, wieder eine Gemeinschaftsübung gemacht, die Herr Schwarzenberger, unser Kunsttherapeut, anleitete.
Durch diese Übungen entstehen interessante Dinge und wir haben die Möglichkeit viel Neues dazuzulernen, wie Techniken, Materialien und Vorgehensweisen. Wir wussten noch nicht was auf uns zukommt. Die Vorbereitungen bestanden darin, schwarze Acrylfarbe und große Pinsel bereitzustellen. An die Wand wurde ein etwa 1m x 1,40m großes Blatt Papier befestigt.
Wir saßen im Halbkreis vor dem noch weißen Papier und sollten nun beginnen, nacheinander zusammenhängende Formen, beliebiger Art, auf das Blatt zu malen. Nach jeder Form sollte der Platz und somit auch die Sicht auf das Entstehende gewechselt werden. Weiterlesen →Künstlerische Gruppenarbeit

Digitale Kunst

Kunst, die am Computer erarbeitet wird, gibt es in allen Bereichen. Sei es Musik oder Bildkunst wie Druck, Malerei, Fotografie. Die künstlerischen Möglichkeiten nehmen zu, analoge und digitale Kunst beleben und bereichern einander. Hier sind einige Bildbeispiele computergenerierter Kunst eines Künstlers, der im Zentrum AktionsRaum im Bereich digitales Design & Fotografie aktiv ist.

 

Gwendrix

Stars in a Row – Eine Ausstellung von Gwendrix

Wie schon im Dezember im Blog vorgestellt, hat die Künstlerin „Gwendrix“, bürgerlicher Name Gwendolyn Schäk, ihre neueste Ausstellung mit einer Vernissage am 09. Dezember 2017 im Plattenladen Dodo Beach in Schöneberg eröffnet. Die Ausstellung läuft nun immer noch und man kann ihre Bilder Montag bis Samstag von 11.00 bis 19.00 Uhr besichtigen und auch käuflich erwerben und vielleicht dazu auch noch eine Platte kaufen.
Zur Eröffnungsfeier erschienen Familie, Freunde und Bekannte. Bei belegten Brötchen und diversen Getränken war die Stimmung gut und der Abend verlief zu Gwendrixs vollster Zufriedenheit. Die Arbeit und Mühe, die investiert wurden, haben sich ausgezahlt.
Die Künstlerin interessiert sich bereits seit ihrer Jugend für Kunst und hat schon früh angefangen zu malen und zu zeichnen. Nun zeigt sie Musikerportraits (Acryl auf Leinwand) in der neuesten Ausstellung. Die gezeigten Musiker*innen sind größtenteils auch ihre Idole. Ihr Freund, Mario Weber hat zu den Vorbereitungen einen großen Beitrag geleistet und unterstützt sie in vielerlei Hinsicht in ihrer Kunst.
Seit 2015 arbeitet Gwendrix im Kunstatelier des AktionsRaums der VIA Perspektiven gGmbH. Durch die professionelle und menschliche Unterstützung von Herrn Schwarzenberger entwickeln sich ihre Bilder stets weiter. Neue Techniken und Möglichkeiten werden gelernt.

Interviewer: Hallo Gwendrix! Ich würde dich gerne heute über deine Ausstellung „ Stars in a Row“, die am 09. Dezember 2017 im Plattenladen Dodo Beach eröffnet wurde und bis auf weiteres läuft, interviewen.
Wie bist du darauf gekommen die Ausstellung „ Stars in a row“ zu machen und deine wievielte Ausstellung ist das? Weiterlesen →Gwendrix