Seit meinem 15. Lebensjahr werde ich immer wieder von psychotischen Episoden „überrascht“.
Auch dieses Jahr im Sommer hat mich eine schwere Krise erwischt.
Ein Auslöser war ein großes Problem mit meinem Vater und meinem Bruder. Auf der Suche nach einer Lösung habe ich mich immer mehr in Ängsten und Verzweiflung verloren. Ich wollte nicht wahrhaben, dass ich Hilfe brauche, so dass die Episode immer schlimmer wurde.Schließlich bin ich dann doch auf Anraten meines Freundes in die Krisenpension von „Pinel“ gegangen. Trotzdem ließ sich ein Aufenthalt auf der geschlossenen Psychiatrie im Urban Krankenhaus nicht verhindern.
Mein Zustand war so schlecht, dass ich mich an die Zeit nur noch bruchstückhaft erinnern kann. Starke Medikamente haben mir letztendlich geholfen in die Realität zurückzufinden und ich konnte wieder in die Krisenpension zurück.
Die Begleiter von „Pinel“ haben mir unheimlich geholfen und mein Freund war jeden Tag bei mir! Ohne deren Hilfe wäre ich wohl nicht wieder auf die Beine gekommen.
Durch Gespräche und Überlegungen habe ich mich dann entschlossen, den Kontakt zu Vater und Bruder abzubrechen und habe auch noch andere Dinge in meinem Leben verändert.

Bild auf Leinwand. Gesichter, die zu einem Strudel zusammenlaufen.
Krisenpension – Gwendrix

Zu oft haben mich die Probleme runtergezogen und krank gemacht. Ich war noch etwa 6 Wochen in der Krisenpension. Durch viel Ruhe, Hilfe von tollen Menschen und Medikamenten bin ich nun wieder gesund. Nun versuche ich mithilfe der Malerei die Krise zu verarbeiten, was mich gleichzeitig in der Kunst weiterbringt.
Seit geraumer Zeit bin ich wieder drei Mal die Woche im Atelier vom Zentrum AktionsRaum. Leider fehlt mir Herr Schwarzenberger sehr, der aufgrund eines schweren Unfalls längere Zeit ausfällt. Aber ich denke viel an ihn und an das, was wir besprochen haben, und kann auch das in meine Kunst einbringen.
Auch wenn die Wochen auf Psychose wie ein Horrortrip waren, kann ich jetzt das positive daran sehen und bin guter Hoffnung von der Krankheit verschont zu bleiben.
Gwendrix

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s