Der Sommer

Es ist soweit!
Wir haben wieder Sommer.
Die Sonne steht hoch am Himmel
und erfreut Klein und Groß mit ihren lieblichen Strahlen.
Es gibt überall eine Fülle an Erdbeeren, Kirschen, Blaubeeren, Pfirsichen, Melonen und anderem.
Ein lichtüberflutetes Bild mit einem Regenbogen
Die Leute auf den Straßen zeigen mehr Körper
und die Eisdielen sind übervoll.
Am Abend treffen sich Freunde in Biergärten oder Kneipen.
Überall fröhliche Menschen, die Coca Cola trinken.

In den Parks liegen viele Sonnenanbeter und nutzen die kostenlosen Sonnenstrahlen.
Man sieht auch viele junge Mütter mit ihren Kinderwägen.
Die Natur grünt und die Bäume geben Schatten.
Es gibt jetzt nichts Schöneres als ein Picknick am See. Weiterlesen →Der Sommer

Ausflug zu zwei Ausstellungen

Gestern, Mittwoch den 02.05.2018, war ein toller Tag! Weil im Fotoatelier des Aktionsraumes gebaut wurde und deswegen dort nicht gearbeitet werden konnte, hat Herr Schwarzenberger für den gesamten Aktionsraum einen Ausflug zu zwei Ausstellungen angeboten. Wie seltsamerweise so oft, waren wir letztendlich nur ein kleiner Kreis von 5 Personen, der sich mit Herrn Schwarzenberger und einer Praktikantin auf den Weg gemacht hat.

Kurz nach dem Frühstück ging´s los. Unser erstes Ziel war eine Ausstellung mit dem Namen „Laut“ im Humboldt Forum in der Nähe des Doms. Die Fahrt dorthin dauerte recht lange, aber die Gespräche waren interessant und spannend, sodass die Fahrt sehr angenehm war.

Schwarzweißfoto Männer mit einer Wachswalze zu Tonaufnahme
Bildquelle: Humboldt Forum Berlin

Beim Humboldt Forum angekommen, hat Herr Schwarzenberger uns noch geraten uns ein oder zwei Dinge in der Ausstellung vorzunehmen und damit zu beschäftigen. Dieser Tipp war sehr hilfreich, denn man wurde von Informationen überschwemmt, sodass es sonst schnell hätte zuviel werden können.

In der ersten Hälfte von „Laut“ wurden verschiedene Aufnahmetechniken vorgestellt und erklärt. Diese waren zeitlich geordnet, von der Wachswalze bis hin zum USB Stick. Es gab Tonbeispiele und die Geräte konnte man sich anschauen. Weiterlesen →Ausflug zu zwei Ausstellungen

Exkursion zum Roten Rathaus

Im Roten Rathaus wurde, im Rahmen des Kulturlotsenprogramms von VIA, eine Führung durch seine Räumlichkeiten angeboten. Es sind u.a. Gipsbüsten von berühmten Persönlichkeiten ausgestellt, welche für die Stadt Berlin von größerer Bedeutung sind, z.B. Alexander von Humboldt und die Gebrüder Grimm. Andere Persönlichkeiten, welche mit der Stadtgeschichte verbunden sind, kann man ebenfalls bewundern.

Zudem kann man derzeit im Roten Rathaus, Geschenke von Staats – und Würdenträgern bewundern, welche  – der jeweils zu der Zeit regierende Bürgermeister – in Empfang genommen hat. Das Teuerste unter ihnen ist eine Uhr von Wladimir Putin. Ihr Wert liegt bei 12000 Euro. Als besonderes Highlight für die Fussballbegeisterten ist dort zurzeit der DFB-Pokal ausgestellt. Diesen kann man leider nur noch bis Samstag, den 19.05.18 bestaunen.

Mit dabei waren verschiedene Leute aus unterschiedlichen VIA-Projekten Weiterlesen →Exkursion zum Roten Rathaus

Niveauvolle, leichte Unterhaltung – Eine Buchrezension

Foto vom Buchcover "Henny Walden" rowohlt Verlag„Henny Walden Memoiren einer vergessenen Soubrette“ von Silke Schütze
erschienen im Rowohlt Verlag

Die Handlung des Buches spielt im Berlin der 30er Jahre.
Die Autorin hat die Briefe und Tagebucheintragungen von Henny Walden aus der Provinz sehr gelungen zusammengestellt und zu einem lesenswerten Buch verarbeitet.
Die Atmosphäre von Berlin in der Zeit nach dem ersten Weltkrieg und dem Künstlerleben in der lebendigen Stadt, wird sehr gut wiedergegeben. Es ist ein sehr wahrhaftiges Dokument über die damalige Zeit, das zu einem gelungenen Buch ausgearbeitet wurde.

Henny Walden, ein junges Mädchen aus kleinbürgerlichen Verhältnissen von Neuruppin, kommt nach Berlin um Lehrerin zu werden. Fasziniert von der lebendigen, modernen Stadt und inspiriert vom damaligen in Berlin sehr lebhaften und vielfältigen Künstlerleben, entscheidet sie sich gegen die Laufbahn als Lehrerin und beschließt, sehr zum Unwohl ihrer Familie, als Künstlerin Fuß zu fassen. Die Großstadt verändert schnell ihre Moralvorstellungen sowie ihr Auftreten. Weiterlesen →Niveauvolle, leichte Unterhaltung – Eine Buchrezension

Ein Konzert am Freitag, den 13.

Behind the Curtains – Hinter den Vorhängen

Es ist Freitag der 13. April. Es ist ein lauer Frühlingsnachmittag, für Abend sind Gewitter angesagt. Als ich in der Alten Feuerwache in der Marchlewskistraße (Berlin Friedrichshain) ankomme, sind noch gut 45 Minuten bis zum Konzertbeginn. Auf der Bühne läuft der Soundcheck, und der scheint nicht gut zu laufen. Lautes Rauschen und Quietschen, dass ich versucht bin, mir die Ohren zuzuhalten. Die Stimmung der Musiker*innen scheint ebenso nicht die beste zu sein. Ein Start mit technischen Handicaps? Liegt das vielleicht am Freitag den 13.?

Der Verein HANDICLAPPED – Kultur Barrierefrei e.V. präsentiert heute in der Alten Feuerwache ein Konzert nach dem Motto „Inklusion rockt! Musik für Alle. Es treten unter anderem die VIA Band „Behind the Curtains“ (Eigenes & Cover) und Woodman Jam (REGGAE ROCKS SOUL) auf. Weiterlesen →Ein Konzert am Freitag, den 13.

Single – eine moderne Lebensform

Single ist in Deutschland die Hälfte der Bevölkerung. Alleine leben, ohne Partner ist eine Zivilisationserscheinung geworden. Leben ohne Verpflichtungen dem Anderem gegenüber ist modern geworden.

Wie sieht der Alltag von Singles aus? Den Alltag von morgens bis abends selbst gestalten ist für Singles kennzeichnend. Niemand sagt Dir morgens „Guten Tag.“ und abends fragt keiner „Wie war dein Tag?“. Singles sind allein für sich verantwortlich und sollten gut organisiert sein, damit der Alltag reibungslos klappt.Foto: Ein Ruderboot am Steeg mit Blick über den See

Weiterlesen →Single – eine moderne Lebensform

Ein Einblick in den Alltag bei VIA

Das Zentrum VIA AktionsRaum ist eine „Zufluchtsstätte“ für psychisch erkrankte Menschen, welche sich im geschützten Rahmen sinnvoll betätigen möchten.

Ich besuche das Fotolabor seit 2 Jahren und gehe sehr gerne dahin. Die Vielfalt der Klienten, auch was das Alter angeht, und die Liebe zu Computerarbeit sowie zur Fotografie, Blick in ein AktionsFeld Foto: ein Mensch arbeitet am Computerkennzeichnen die Leute. Die kompetenten Klientenbetreuer stehen uns stets zur Seite. In den 2 kleinen Pausen können sich die Leute untereinander austauschen, Kaffee trinken oder rauchen . Es gibt auch eine Kantine, in der man zwischen 12:00-14:00 Uhr günstig und gut essen kann. In unserer Fotoabteilung stehen derzeit 3 Computer und wir haben eine professionelle Kamera.

Weiterlesen →Ein Einblick in den Alltag bei VIA