Gruppentraining sozialer Kompetenzen
nach Hinsch & Pfingsten

„Die psychische Gesundheit, Lebensqualität und Selbstverwirklichung von Menschen ist in vieler Hinsicht davon abhängig, inwieweit sie fähig sind, Kontakt zu ihren Mitmenschen aufzunehmen und soziale Interaktionen den eigenen Bedürfnissen und Zielen entsprechend mitzugestalten.“

Der Inhalt dieses Konzepts:
„Welche äußeren und inneren Prozesse laufen bei einer Person während des Verhaltens in sozialen Situationen ab? Worauf ist es zurückzuführen, dass solche Prozesse bei manchen Menschen zu erfolgreichem Sozialverhalten führen und bei anderen nicht? Welche Veränderungen sind nötig, damit Klientinnen und Klienten mit sozialen Interaktionen besser fertig werden?“

Die Ziele innerhalb der Ergotherapie:
Mit Hilfe des Trainings sozialer Kompetenzen soll den Teilnehmern die Möglichkeit geboten werden ihre eigenen Verhaltensweisen zu betrachten. In Form von therapeutischen Rollenspielen können Verhaltensalternativen in unterschiedlichen Situationen ausprobiert werden. Durch Videofeedback und der Rückmeldung der anderen Gruppenteilnehmer wird zudem auf die Wahrnehmung der Umwelt eingegangen. Dadurch kann eine selbstsichere Kommunikation erreicht werden.

Zielgruppe
Menschen mit
o  Schwierigkeiten generell in Interaktion zu treten
o  Einschränkungen für ihre Bedürfnisse
o  einzustehen
o  Defiziten ihre Ansichten adäquat zu formulieren
o  Problemen im Bereich der Selbst-/
o  Fremdwahrnehmung
o  dem Wunsch neue Verhaltensalternativen
o  auszuprobieren/zu erlernen 

Zielsetzung
Analyse der eigenen Kommunikation, Erhalt eines
realistischen Selbstbildes im Bereich der Interaktion,
Erwerb selbstsicherer Kommunikationsstrategien

Maßnahmen
o   gemeinsame Arbeit auf Grundlage von
o   Kommunikationsmodellen und –typen
o   Analyse verschiedener Alltagssituationen im
o   Sinne der jeweiligen Interaktionsziele
o   Rollenspiele zum Erproben von
o   Verhaltensalternativen
o   Analyse der Eigenwahrnehmung mittels
o   Videofeedback
o   in Kombination mit der Fremdwahrnehmung der
o   Gruppenteilnehmer
o   Sammeln neuer Interaktionserfahrungen durch
o   Übertragung in den Alltag
o   Festigen einer bewussteren
o   Kommunikationspraxis


Verordnung Indikationsschlüssel: PS 2-5 • Heilmittel: psychisch-funktionelle Behandlung
Behandlungsfrequenz: 1 mal wöchentlich als Gruppentherapie

VIA Perspektiven gGmbH / Praxis für Ergotherapie • Geneststraße 5 (Aufgang D) • 10829 Berlin
Telefon 030–755 12 14 200 • Telefax 030–755 12 14 205 • ergotherapie@via-berlin.dehttp://www.via-ergotherapie.de

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s